Philosophie

„Die Erde gehört sowohl denen, die nach uns kommen, als auch uns.“

Uns ist es wichtig nachhaltig zu wirtschaften. Wir versuchen unseren Boden, Luft und Wasser für die nachfolgende Generation zu erhalten und wieder aufzubauen. Wir verzichten auf chemische Pestizide und Dünger. Um das Bodenleben zu fördern, werden Zwischenfrüchte angebaut und auf eine vielfältige Fruchtfolge geachtet. Für den Humusaufbau wird mehrjähriges Kleegras angebaut, das schmeckt den Rindern und Ziegen, aber auch dem Regenwurm.

Das Futter für die Tiere bauen wir fast alles selbst an. Sojaschrot aus Übersee gibt s bei uns nicht.

 

Ziegen, Rinder, Hühner: Regionalität aus Mittelfranken